Dresdner Herbstseminar

"Estrich, Fliesen und Naturstein"

Fachprogramm 2019

Freitag:
  1. Steinholzestrich und Magnesitestrich – Eine Reise in das 19. Jahrhundert?
    Referent: Thorsten Schuch, SV Fussbodentechnik Schuch

  2. Bauklima und dessen Folgen. Welches Bauklima liegt nach der Estrichverlegung vor?
    Eignet sich dieses zur schadenfreien Belagsverlegung unter Einbeziehung der ersten und einzigen CM- Mess-App
    Referent: Georg Kuntner, e-4 Estrich- und Bauchemie GmbH

  3. Entkopplungssysteme bewerten und fachgerecht einsetzen
    Referent: Prof. Dr. Alfred Stein, ö.b.u.v. SV für Beläge und Bekleidungen aus Beton und Naturwerkstein

  4. Hinzunehmende Unzulänglichkeiten bei Natursteinarbeiten
    Referent: Dr. Uwe Jekosch, Gutachterbüro für Naturstein

  5. Aktuelle Urteile und neues aus dem Baurecht
    Referent: RA Andreas Hanfland
Sammstag:
  1. Bewertungsgrundlagen für Höhenversätze bei Keramik- und Naturwerksteinbelägen - Gilt hier die DIN 18202 (04-2013)?
    Referent: Burkhard Prechel, Mapei GmbH

  2. Die Besonderheiten der Betriebshaftpflicht und Versicherungsschutz für Cyber-Risiken
    Referent: Daniel Mauss, Haftpflichtverband der Deutschen Industrie

  3. Schadensfälle in Schwimmbädern mit Keramik und Naturstein
    Referent: Michael Cramer, Allgemein beeidigter und gerichtlich zertifizierter SV (Österreich)

  4. Ursachen zur Ablösung von harten Belägen auf Calziumsulfatestrichen (ternäre/ binäre Systeme und deren Erkennbarkeit auf der Baustelle)
    Referent: Dieter Altmann, SV – Büro für Baustoffe und Fußbodentechnologie

  5. Aktuelle Schadensfälle aus dem Estrich- und Betonbau. Sind in der Statik prognostizierte Risse ein Mangel?
    Referent: Jens Schade, Jens Schade - Baugutachter